SanteriaSanteria ist eine westafrikanische Religion, die auf die Beziehung mit gewöhnlichen Menschen als auch mit mächtigen Geistern basiert.

Diese Geister werden Orishas genannt. Orishas sind Teile eines einzigen Gottes genannt Olodumare (Olorun).

Die Anhänger der Santeria glauben, dass ihnen die Orishas ein besseres Leben ermöglichen können und unterziehen sich deshalb bestimmten Ritualen, welche sie eng mit den Geistern verbindet und den gewünschten Erfolg oder die gewünschte Veränderung herbeiführt.

Zauberanalyse und Ritualempfehlung

Die Grundlagen der Santeria

Die Basis hinter Santeria ist, dass jeder Mensch ein Schicksal hat, das ihnen von Gott gegeben wurde. Wir brauchen deshalb die Hilfe der Orishas,um diese Bestimmung zu erreichen. Eine Möglichkeit, um eine Hingabe zu den Orishas zu etablieren, ist durch die Opfergabe von Tieren. Die Orishas sind nicht unsterblich und brauchen Tieropfer, um zu überleben.

Santeria ist verwandt mit der katholischen Religion und viele Orishas ähneln den katholischen Heiligen. Man kann also gleichzeitig ein Anhänger von Santeria sein und auch den römisch-katholischen Glauben praktizieren. In vielen Santeria Zaubersprüchen werden z. B. katholische Symbole in einigen der Praktiken verwendet.

Santeria ist auch als der „Weg der Heiligen“ bekannt und hat wie andere Volksglauben ihren Ursprung in Afrika. Es hat sich aber mit den Sklaven später in die Karibik verschoben und wird heute noch besonders stark in Kuba praktiziert. Santeria Zauber, einschließlich Santeria Liebeszauber sind leistungsfähige Zauber, die tatsächlich das erreichen können, was man sich von den Orishas wünscht. Es ist eine so genannte „synkretistische Religion“, weil sie nur noch wenig mit ihrer Vergangenheit und ihrem Ursprung in Yoruba und im Katholizismus zu tun hat und somit in eine eigenständige Religion gewachsen ist. Es verfügt über leistungsfähige Verbindungen in die afro-kubanische Kultur. Früher war es ein Ghetto-basierende Religion, die hauptsächlich von Armen praktiziert wurde. Ihre Effektivität hat aber inzwischen Menschen aus allen Gesellschaftschichten überzeugt und die Santeria Religion wird heute in vielen westlichen Ländern und der ganzen Welt praktiziert.

Santeria in der Praxis

Eine Praxis, neben Santeria Zaubern und Santeria Liebeszaubern, beinhaltet den Bau von Altären für zu Hause. Auf die Altäre stellen die Santeria Anhänger Rum, Kuchen, Blumen , Zigarren und andere Dinge, die die Götter besänftigen. Das Tragen von Weiß wird mit Reinheit assoziiert und deshalb von den Praktizierenden bevorzugt.

Santeria Zauber und Liebeszauber

Santeria Zaubersprüche, Santeria Liebeszauber und Santeria Rituale sind alles Dinge, die getan werden, damit die Menschen den Kontakt mit den verschiedenen Orishas halten können. Rituale beinhalten verschiedene Arten von Tanz, Trommeln und Sprechen zu Orishas. Essen mit den Geistern ist üblich. Rituale und Santeria Zaubersprüche werden in der Regel in den Häusern der Menschen oder in angemieteten Hallen mit einem Altar im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit durchgeführt. Santeria Zaubersprüche benötigen bestimmte Gegenstände für das Rituale, und diese werden meistens bei einem „Botanica“ erworben. Bestimmte Kräuter sind für bestimmte Santeria Zauber, einschließlich Santeria Liebeszauber, die nur für die Santeria Praktizierenden bekannt sind.

Der katholische Einfluss in Santeria beinhaltet ein Ritual gegen den bösen Blick. Es verbindet Kräuterbäder mit dem Sprechen von drei Vater Unser, drei Ave Marias und drei Credos.

error: Alert: Content is protected !!

Newsletter!

Abonnniere meinen Newsletter für Neuigkeiten, Rabattcoupons und spezielle Rituale.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!

Pin It on Pinterest

Share This